Zum Mittagessen in die Philharmonie….




….nach langer Zeit fanden wir heute erstmals die Gelegenheit zu einem Lunchkonzert in die Berliner Philharmonie zu gehen. Hier hat man einmal wöchentlich die Gelegenheit zu Mittag zu speisen und dabei seine Ohren mit klassischer Musik verwöhnen zu lassen.

Das Lunchkonzert , aufgeführt von Studierenden der Hochschule für Musik fand im Foyer der Philharmonie statt. Da die wenigen Sitzplätze jedes Mal sehr schnell besetzt sind kann man sich alternativ auf den vielen Treppen platzieren….

Das heutige Konzert hatte das Thema „Die jungen Liebenden“ und das passte bestens, denn die jungen Studenten waren in ihrem Element und sangen Lieder von Robert Schumann und Hugo Wolf.
Temperament kam indes auch auf , denn die Liedtexte aus dem Spanischen und dem Italienischen Liederbuch strahlten exotischen Flair aus.

Mein Lieblingslied war „Blaue Augen hat das Mädchen“ welches sehr flott vorgetragen wurde. So sehen also Evergreens von vor über 200 Jahren aus :

"....Blaue Augen hat das Mädchen,
wer verliebte sich nicht drein!

Sind so reizend zum Entzücken,
daß sie jedes Herz bestricken,
wissen doch so stolz zu blicken,
daß sie eitel schaffen Pein!...."

Nun hatten wir also den Ohren und dem Magen etwas gegönnt. Was fehlt denn nun noch ???
Na klar , das Dessert !
Hier machten wir am „Eislabor“ im Prenzlauer Berg halt und „laborierten“ an einem lecker Heidelbeereeisbecher :

2 Gedanken zu “Zum Mittagessen in die Philharmonie….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s