Wanderung durch schattige Lorbeer- und Laurazeenwälder….

Waren unsere letzten Wanderungen sehr sonnig ,so zogen wir uns heute in schattige Waldgebiete rund um Riberio Frio zurück.
Eigentlich wollten wir diese Wanderung bereits im Vorjahr unternehmen. Damals war jedoch die Levada wegen einer Renovierung gesperrt.
Los ging es heute also an der Forellenaufzuchtstation von Riberio Frio.Gleich neben der Bushaltestelle steht diese kleine Kapelle:

Auf der Levada nach Portela sieht man viele Wasserfälle und andere Wasserläufe umgeben von duftenden Lorberbäumen:

Hier wandere ich durch einen besonders schattigen Teil der Levada:

Unterwegs schöne Blickfänge auf den Adlerfelsen.Natürlich hätten hier die Wolken ruhig ein bisschen höher liegen können:

Hier gucken wir auf die Ortschaft Machico :

Nach über 30 Wanderkilometern gönnten wir uns abends dann in Fuchal ein extra großes Tortenstück im Theatercafe:

Morgen wollen wir die Tour weiterführen……

Ein Gedanke zu “Wanderung durch schattige Lorbeer- und Laurazeenwälder….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s