Wandern, Genuss und Kultur….

….ohne Übertreibung Madeira bietet einfach alles !

Der heutige Tag startete mit einer Levada-Wanderung nach Canical. Der Fischerort liegt ganz im Nordosten der Insel.
Die Levada dorthin ist modernisiert worden und die Wege weisen keinerlei Schwierigkeiten auf. Für uns – trotz der Länge von über 15 km – ein sehr einfaches Wandern.

Unterwegs bemerkten wir wieder das Bemühen der Einwohner von Madeira, jede noch so kleine Ackerfläche für den Anbau von Kartoffeln zu nutzen :

Hier sind wir an der „Gefährlichen Scharte“ der Boca do Risco angekommen. Unter uns tobt der Atlantik. Leider konnten wir wegen des Wolkenverhangenen Himmels die Nachbarinsel Porto Santo nicht erkennen:

Konrad mal ganz mutig – Stephan aber auch:

Kurz vor Canical. Stephan zeigt stolz seine Madeira Banane:

Warum mögen wir Madeira?
Natürlich wegen der vielen Wandertouren, aber auch oder vor allen Dingen wegen der leckeren Fischgerichte.
Sprachwitz vom Feinsten: Stephan bestellte sich diese leckere Fischplatte.
Natürlich wurde der Kellner gefragt was dieser und was jener Fisch für einer ist.Der eine sollte die Ehefrau vom Oktopus sein, also eine Oktopussy!!!

Am Abend noch einmal viel Kultur – nämlich ein Mandolinen Konzert in der Britischen Kirche. Ein Highlight in der Madeira Kulturszene:

Der Tag hat leider nur 24 Stunden – heute aber erlebten wir einen besonders bunten Tag !

Ein Gedanke zu “Wandern, Genuss und Kultur….

  1. Na da habt Ihr ja wieder viel erlebt! Die Fischplatte sieht ja genial aus! Ach ja, Heinz war heute Blumen gießen, alles paletti. Und danke für die Karte!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s