Endlich gutes Wetter an der Ponta Sao Lourenco…

….nachdem wir an der Ponta Sao Laurenco bereits zweimal schlechtes Wetter hatten wurden wir dieses Mal von der Sonne verwöhnt und genossen sogar die Fluten des Atlantik.

Zunächst nahmen wir aber den Bus nach Machico und begannen dort unsere Wanderung.
Unterwegs sahen wir dieses noch im Bau befindliche Dorf. Eigentlich schön hergerichtet , so mit mittelalterlicher Kirche und sogar einem Leuchtturm, aber mitten in der Einflugschneise des Flughafens, naja :

Am Ponta Sao Lourenco wollten unsere Fotoapparate nur noch eines machen, nämlich Fotos klicken.
Hier werden wir vom Stolz Madeiras begrüßt :

An wenigen Stellen ist der Aufstieg etwas beschwerlicher, aber roter Mohn und andere Pflanzen bringen etwas Farbe ins Spiel :

Spaßeshalber nannte ich diesen Felsen den James Bond Felsen, aber mal ehrlich man braucht nicht unbedingt nach Thailand zu fahren um schöne Naturdenkmäler zu begutachten:

Hier schaut Stephan schon mal optimistisch auf den nicht begehbaren Leuchtturm der Halbinsel:

Nun habe ich es auch geschafft. Ein hübsches Foto von uns beiden:

Da unser Bus zurück nach Funchal erst eine Stunde später fahren sollte gingen wir hinunter zur idyllischen Badestelle:

Stephan wagt sich ziemlich weit hinein in den Atlantik :

Und ich komme nicht mehr trocken hinaus.Ein kleiner Tsunami kommt auf mich zu:

Ein Gedanke zu “Endlich gutes Wetter an der Ponta Sao Lourenco…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s