Geheimtipp: Obidos – verblichene Zeit…..



Heute ein Geheimtipp für die Besucher von Lissabon.

Nach knapp einer Stunde Fahrt mit dem Autobus erreicht man diese seit dem römischen Reich existierende Ortschaft.
Unsere ersten Eindrücke – einfach nur herrlich.
Der Besucher sieht eine intakte Stadtmauer, völlig begehbar, ebenso sehr schöne Kirchen und ein ebenso gut erhaltenes Aquädukt aus dem 16. Jahrhundert.

Mich begeisterte besonders die Begehbarkeit der Stadtmauer und die Tatsache, dass Lissabonner Touristen den Ort noch nicht so ganz im Touristenprogramm aufgenommen haben. Hier ein paar der besten Bilder.Sicher wird Stephan auf seiner Homepage in Kürze weitere Bilder einstellen :

In Deutschland sicher schon aus Gründen des Unfallschutzes nicht begehbar die meterhohe Stadtmauer….Hier kann man Tradition und Vergangenheit noch spüren:

Das ebenso gut erhaltene und gepflegte Aquädukt :


Am Nachmittag fanden wir dann ein abgelegenes Restaurant, welches hauptsächlich von Einheimischen besucht worden ist.
Hier gönnten wir uns eine Riesen Portion Gambas, in Öl und Knoblauch gebraten. Ein Genuss vom Feinsten. Lecker und sehr traditionell zubereitet. Ein Augen- und besonders ein Gaumenschmaus.

Ein Gedanke zu “Geheimtipp: Obidos – verblichene Zeit…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s