+ + + TELEGRAMM + + + Rückkehr nach Kiel….









…. so schnell wir nach Oslo gekommen sind, so schnell bringt uns die „Color Magic“ auch wieder zurück.
Auf der Fahrt nach Kiel genossen wir noch einmal die Annehmlichkeiten des Schiffes. Angefangen von der Deluxe Kabine, hin zum Sport- und Wellnesszentrum, dem überaus leckeren Abendbuffet und dem Besuch der Unterhaltungsshows.
Kurzum, wir haben uns an Bord pudelwohl gefühlt und planen schon bald wieder eine Fährüberfahrt nach Norwegen…..

+ + + TELEGRAMM + + + 4 Stunden Oslo…






… um 10.00 Uhr machte die Color Magic im Hafen von Oslo fest. Wir hatten nun kurze 4 Stunden Zeit Oslo zu erleben.
Die wenige Zeit nutzten wir für einen Spaziergang in die Innenstadt. Hier besuchten wir einige Geschäfte und den kleinen Osloer Weihnachtsmarkt. Irgendwie rannte heute die Zeit besonders schnell, denn als wir auf die Uhr sahen war es schon wieder 13.00 Uhr.
Zeit um zum Schiff zurück zu kehren….

+ + + TELEGRAMM + + + Genuss auf der Colorline….


….unsere kleine Kabine….



…Nacht auf der „Color Magic“….

… endlich wieder dürfen wir zu Gast auf der „Color Magic“ sein.
Die Stimmung ist mehr als entspannt, denn kurz vor Weihnachten verreisen nur wenige Menschen.
Hinzu kommt unsere sehr gemütliche Kabine und die üppig aufgefüllte Minibar….
Uns gefällt es sehr.
Wie üblich gab es leckeren Kuchen und danach ging es zum Sport.
Das Abendessen werden wir im leckeren Tapas Restaurant oder in der Pizzeria einnehmen. Danach ist noch Shopping in der Ladenstraße angesagt.
Morgen um 10.00 Uhr treffen wir in Oslo ein.

+ + + TELEGRAMM + + + Der Lübecker Weihnachtsmarktexpress….









… da wir beide an Weihnachten arbeiten müssen starteten wir heute unsere Weihnachtsreise. Dafür hatten wir extra den Lübecker Weihnachtsmarktexpress engagiert.
Bevor wir jedoch den Weihnachtsmarkt besuchten aßen wir eine richtig deftige Marzipantorte im Lübecker Marzipanmuseum.
Das Lübeck als Hansestadt bedeutender Handelsstandort der nordischen Länder war merkt man auch heute noch auf dem Weihnachtsmarkt. Hier finden sich viele schwedische, finnische und estnische Spezialitäten.
Stephan probierte nordischen Sommerhonig und ich kaufte eine estnische Wollmütze.
Morgen geht es weiter nach Kiel wo die „Color Magic“ auf uns warten wird…

Es gibt wieder Kürtőskalács….


…die kleine Schaubäckerei in der Galeria Kaufhof ist wieder eröffnet und man kann für 4 Euro echten ungarischen Kürtőskalács probieren.

Wie gewohnt bietet die Molnars Bäckerei Budapest den Kürtőskalács in verschiedenen Variationen an und so entschieden wir uns für die Kokos Variante: Lecker, Lecker !

Wie spricht man denn das „schwierige“ Wort aus ? Hier eine kleine Sprachdatei und Interessantes zu Molnars Backstube in Budapest.