+++ TELEGRAMM +++ Halle – Merseburg – Leipzig….

…am Morgen verabschiedeten wir uns von Halle. Ein letztes Mal fuhren wir über den Marktplatz und sagten Meister Händel Adieu. Später besuchten wir noch den Hallenser Dom sowie den Blauen Lustgarten.
Danach fuhren wir in Richtung Merseburg. Merseburg bietet ebenfalls etliche Sehenswürdigkeiten. Hier schauten wir uns das Schloß von Merseburg , den Dom Sti. Laurentii, das Merseburger Standeshaus sowie den Schloßsalon an. Highlight von Merseburg ist natürlich der Merseburger Domblick.
In Leipzig angekommen zeigte uns Kerstin den Wackelturm von Leipzig und führte uns noch zum Völkerschlachtdenkmal. Danke noch einmal für die schöne Stadtführung !

Tschüß, Herr Händel :

Blick auf den Hallenser Dom :

Im blauen Lustgarten ist mitmachen angesagt. Interessant hier die Darstellung der Vogelkäfige. Ich finde es ist ein künstlerisch wertvolles Projekt, welches in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Halle realisiert wurde :
Auf der Fahrt nach Korbeta besahen wir uns das neueste Brückenbauwerk, die Saale – Elster Talbrücke. Eine ingenieurtechnische Meisterleistung auf der noch nicht eröffneten ICE Strecke Erfurt – Leipzig / Halle. Diese Brücke wurde zwischen 2006 und 2013 gebaut und ist mit einer Gesamtlänge von 8614 m das längste Brückenbauwerk Deutschlands. Als technische Besonderheit besteht erstmalig eine Streckenverzweigung auf der Brückenkonstruktion – so etwas gab es noch nie :
Hier sehr gut zu sehen, die Streckenverzweigung :
Das Merseburger Ständehaus :
Hier das Merseburger Schloß, dahinter erkennt man auch die Türme des Doms zu Merseburg:
Der Dom :
….und der farbenprächtige Schloßsalon mit Orangerie :
Die Merseburger Innenstadt wirkt trotz der vielen Sehenswürdigkeiten etwas verlassen. Leider laden kaum Cafés und Gaststätten zum Verweilen ein :
Hier habe ich schnell die Staffelei aufgestellt und ein Bild vom Merseburger Domblick gemalt :
Na, erkennt man hier schon die Stadt im Hintergrund ?
Hilfestellung erforderlich ? Es handelt sich natürlich um Leipzig. Kerstin zeigte uns den Wackelturm, welcher bei starkem Wind und viel Bewegungen auf dem Turm ordentlich wackelt :
Zum Abschluß noch ein Blick auf das Leipziger Völkerschlachtdenkmal.
Am Abend fuhren wir mit dem Interconnex zurück nach Berlin und hatten eine sehr entspannte Zugfahrt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s