+++ TELEGRAMM +++ Über Himmelsbrücken zurück nach Berlin….

….unser letzter Tag in Sachsen.
Nach einem kräftigen Frühstück verließen wir heute Neusalza und fuhren auf dem Spreeradweg in Richtung Bautzen ….:

Ein Wahrzeichen von Sohland. Die im Jahre 1796 gebaute Himmelsbrücke überspannte einst die Spree. Seit die Spree 1947 umgeleitet wurde, überspannt die Himmelsbrücke nur noch einen kleinen Bach :
Auch sehr selten zu sehen – eine Doppelbrücke :
Der Stausee von Sohland lädt zum Wassersport und zum Verweilen ein :
Hier erleben wir den Radweg in einem wildromantischen Waldstück. Bei warmen Temperaturen eine echte Erholung :
Die Kirche von Schirgiswalde. Von hier radelten wir in Richtung Neukirch weiter. Natürlich ging es dabei über Straßen mit fast 15 prozentiger Steigung hinauf :
Ankunft an der Postsäule in Bischofswerda. Wie weit müssen wir denn noch reisen ?
Der Marktplatz von Bischofswerda ist auch sehr schön hergerichtet worden.
….naja , moderne Kunst die man nicht immer versteht…..:
So, jetzt müssen wir aber schnell zum Zug nach Dresden, um dann mit dem Eurocity weiter nach Berlin zu reisen. Wie immer, gingen unsere freien Tage viel zu schnell vorbei….
Insgesamt verbrachten wir 4 erholsame Tage im Häuschen von L&A. Vielen Dank!
Und wir waren sehr fleißig, denn wir radelten cirka 240 Kilometer mit 2600 Höhenmetern.
Das hat verdammt viel Spaß gemacht!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s