+++ TELEGRAMM +++ Warmbader Kurtagebuch Teil 21 – Mit dem Zug nach Freiberg und zur Augustusburg….

…heute kam nun das schlechte Wetter mit viel Regen nach Mittelsachsen. Aus diesem Grund beschlossen wir Freiberg und anschließend die Augustusburg zu besuchen.
Die Universitätsstadt Freiberg gefiel uns trotz des Regens ausgezeichnet. Man findet hier eine sehr hübsche historische Innenstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten vor.
 
Blick auf dem Untermarkt mit Dom und Museum :
 
Der Dom St. Marien wurde um 1501 errichtet. Eine wunderschön restaurierte Kirche die mit vielen Sehenswürdigkeiten erkundet werden kann. Der Besuch lohnt sich auf alle Fälle :
Noch nie habe ich so eine schöne Tulpenkanzel bewundern können :
Hier sieht man die große Gottfried Silbermannorgel. Eine Orgel der man einen besonderen, einen silbernen Klang nachsagt :
Draußen geht es zum Schloß Freudenstein. Im Vordergrund sieht man ein Modell der Innenstadt aus Bronze mit den Freiberger Sehenswürdigkeiten :
Am Obermarkt fällt einen sofort das Rathaus auf. Hier soll sich auch ein Gaffkopf befinden. Na, habt ihr den schon gesehen ? :
Da oben gafft der olle Gaffkopf :
Wo ist denn Stephan nun wieder ? Er amüsiert sich am Klatschweiber Brunnen :
Im renommierten Cafe Hartmann gibt es Kaffee und eine „Scheibe“ Torte :
Schon geht es mit dem Zug weiter. Wir wollen ja noch Schloß Augustusburg besuchen. Nächster Halt unseres Zuges ist also Erdmannsdorf-Augustusburg. Weiter geht es mit der Drahtseilbahn hinauf zum Schloß :
Die Fahrt für die 1,2 Kilometer dauert nur 8 Minuten. Betrieben wird die Drahtseilbahn übrigens von der DB Regio :
Drahtseilbahn oder Standseilbahn ? :
Die Augustusburg von Weitem :
Fußweg zur Stadtkirche von Augustusburg :
Endlich sind wir oben an der Augustusburg angekommen. Wenn man Lust hat kann man nun einige Ausstellungen u.a. eine Motorradausstellung in der Burg anschauen :
Ja , am letzten Tag im August stellen wir fest dass es schnurstracks auf den Herbst zu geht. Die ersten Bäume sind schon langsam gelb :
Geile Karre dieser Bus, ein ungarischer Ikarus 55 aus dem Jahre 1961 versüßt uns die Wartezeit auf dem Zug der uns zurück nach Warmbad bringt :
Zwar hatten wir heute viel Regen, dennoch gab es wieder einmal viel zu sehen. Nach unserer Rückkehr besuchten wir in Warmbad noch die Saunalandschaft der Silber Therme….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s