+++ TELEGRAMM +++ Zwei Schotten in Edinburgh….

….Tag 2 unseres Edinburgh Aufenthaltes hat begonnen. Um heute nicht so aufzufallen müssen wir uns erst einmal landestypisch einkleiden. Natürlich könnte man einen schönen Kilt kaufen, aber wir fangen erst einmal klein mit typisch schottischen Mützen an.
Später besuchen wir die Kathedrale von Edinburgh. Hier spielt zum Lunchkonzert eine norwegische Blaskapelle unter anderen auch norwegische Musikstücke.
Danach heißt es auf den Arthur’s Seat zu wandern. Das ist der Hausberg von Edinburgh. Insgesamt wanderten wir heute fast 25 km kreuz und quer durch die schönste Stadt Schottlands.
 
So ein Kilt würde Stephan bestimmt auch gut stehen, oder ?
Der viele Whisky hat in den letzten 3 Wochen meine Haare ordentlich wachsen lassen. Ich wusste es immer. im Whisky ist nebenbei ein Haarwuchsmittel mit drin :
Schon wieder wartet eine Mode Boutique auf unseren Besuch :
The Scotch Whisky Experience. Wir erfahren hier alles über den schottischen Whisky. Eine Kostprobe nehmen wir aber erst am Nachmittag nach unserer Wanderung :
Natürlich gehören Dudelsackspieler in prächtiger Uniform zum Stadtbild dazu :
 
Die St. Gilles Kathedral, die einzige High Kirk Edinburghs wurde im Jahre 1120 gebaut. Nach einem Brand wurde die Kirche im gotischen Stil im Jahre 1385 wieder aufgebaut. Der Turm wurde erst 1485 fertiggestellt.
Wir lauschen dem Konzert der norwegischen Musiker. Die Akustik ist sehr gut und wir machen einige Videoaufnahmen :
Das Edinburgh Castle ist auch heute gut besucht. Eintritt kostet stolze 16 Pfund. Wir ziehen weiter :
 
Diese Uhr gefällt mir sehr gut :
Blick auf den Calton Hill mit dem National Monument und dem Nelson Monument :
Wandern im Holyrood Park :
 
Das typische Suchbild :
Der Gipfel liegt auf knapp 270 Metern und ist meist in japanischer Belagerung. Oben herrscht eine steife Brise :
Nach unsererer 15 Kilometer Wanderung haben wir uns einen deftigen Kuchen redlich verdient :
So sieht ein schottischer Cappuccino aus. Eine gelungene Variante finde ich. Geschmeckt hat es natürlich auch sehr gut :
Zu unserem Dinner kommt noch einmal die Sonne hervor. Edinburgh strahlt uns ein letztes Mal an. Die Stadt wirkt in der Abendsonnenstimmung gleich viel schöner :
Pizza gibt es auf dem Marktplatz in der Pizzaria „La Piazza“. Zum ersten Mal während unseres dreiwöchigen Urlaubs genießen wir wieder Wein. Und was für welchen :
Morgen geht es mit dem Zug nach Newcastle :
 

Ein Gedanke zu “+++ TELEGRAMM +++ Zwei Schotten in Edinburgh….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s