+++ TELEGRAMM +++ Strandleben in Porto Santo….

…circa 42 Kilometer nordöstlich von Madeira liegt die kleine Insel Porto Santo, was übersetzt Heiliger Hafen bedeutet. Diese Insel ist im Gegensatz von Madeira mit einem 9 Kilometer langen Sandstrand gesegnet und aus diesem Grund bei vielen Badelustigen sehr beliebt.
Wir wollten zunächst einmal wandern und bestiegen den 437 Meter hohen Pico Castelo. Von dort oben kann man fast die ganze Insel überblicken und man hat eine gute Sicht auf den Internationalen Airport von Porto Santo.
Auf Wiedersehen Funchal :

In der ersten Klasse des Schiffes kann man schön relaxen :
Ankunft in Porto Santo. Unser Fährschiff wartet bis 18.00 Uhr auf die Rückfahrt nach Madeira :
Das zweite Frühstück wächst auf der Insel ! Wir schlemmen Bananen Maracuja :
Der Pico Castelo hat eine sehr spitze Form und wartet auf seine Besteigung. Kurz zuvor wollen wir noch eine schöne  Kirche aus dem Jahr 1858 besichtigen :

Bunte Pflanzenelt existiert auch auf Porto Santo. Wir erfreuen uns an den schönen Farben :

Wir müssen einen Kakteenwald durchwandern. Die Pflanzen erreichen stolze Höhen :

Die letzten Stufen zur Aussichtsplattform sind noch einmal anstrengend , aber gleich ist es geschafft :
Gerade ist auf dem Airport von Porto Santo eine kleine Militärmaschine gelandet :

Endlich sind wir ganz oben :
Der Wasserteufel ist hier in seinem Element :

Die Wellen sind sehr stark und zeitweilig gefährlich. Stephan flüchtet vor der nächsten großen Welle :

Etwas wehmütig kehren wir zu unserem Fährschiff zurück. Es war wieder schön in Porto Santo !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s