+++ TELEGRAMM +++ Abschied von der Ostsee…..

…..immer wenn es am Schönsten wird, müssen wir wieder zurück nach Hause. Die Temperaturen klettern so richtig schön in die Höhe und das Bad in der Ostsee macht besonders viel Spaß.

Wir radelten heute von Dierhagen nach Warnemünde und danach noch nach Bad Doberan.
Unterwegs sammelten wir wieder Brombeeren und badeten in der Ostsee.
Zur Fahrt nach Bad Doberan entschieden wir uns sehr spontan. Eine gute Idee, denn endlich konnten wir auch einmal das Doberaner Münster von Innen besichtigen. Ein imposantes Bauwerk diese „Perle norddeutscher Backsteingotik“ aus dem 13. Jahrhundert.
Auf der Fähre nach Warnemünde. Die Überfahrt dauert nur 5 Minuten :
Ein Kreuzfahrtschiff steht zur Abfahrt bereit :
Mensch , sind die Fritten heiß :
Der Doberaner Münster, gegründet als Zisterzienser Kloster :
Ein doppelseitiger Kreuzaltar mit Triumphkreuz und Weinblättern, eine wertvolle Arbeit aus dem 13. Jahrhundert :
Mittelalterliche Verglasungen, ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert :
Hier sieht man die Begräbnisstätte von Herzog Adolf Friedrich I. :

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s