+++ TELEGRAMM +++ Guten Morgen Oslo …..

….nach ruhiger Überfahrt erreichen wir Oslo und freuen uns auf einen schönen Sonnenaufgang.
In Oslo ist es etwas kühler und in den vergangenen Tagen hat es etwas geschneit. Ab und an schlittern wir auf unseren Wegen durch die Stadt.
Das Hotel empfängt uns leider erst ab 15.00 Uhr und so besuchen wir einige Geschäfte , den Weihnachtsmarkt und ein Café.
Trotz des späteren Check In in das Clairion Hotel sind wir sehr zufrieden mit unserem schönem Zimmer. Wir dürfen Pfannkuchen backen und genießen ein kleines Abendbuffet , welches etwas fleischlastig ist. Ich bin voll auf zufrieden…..
Sonnenaufgang im Oslofjord:

In Kürze erreichen wir Oslo. Vor uns fährt die Fähre der DFDS aus Kopenhagen :

Ein freundlicher Schneemann begrüßt uns :
Wir wandern zur Oper. Das wunderschöne Haus wurde am 12. April 2008 eröffnet und feiert in wenigen Monaten zehnjähriges Jubiläum:
Auch hier ist alles weihnachtlich geschmückt. Mir gefällt immer wieder das schöne hölzerne Innere :
Kunst vor der Oper. Die Skulptur heißt „Hun ligger / She lies“ und ist den aufgetürmten Eismassen aus dem Gemälde „Das Eismeer“ von Caspar David Freidrich nachempfunden:

Apropos Kunst: Wir machen künstlerische Fotos :
In der Innenstadt besuchen wir einen kleinen Weihnachtsmarkt. Innen ist gut geheizt und es gibt einiges zu sehen:
Ich freunde mich derweil mit dem Rentier an :
Die Grenzen zwischen Kitsch und Kunst sind schnell überschritten. Egal, manchmal muss zu Weihnachten auch etwas Kitsch sein :

Oslo ist weihnachtlich geschmückt. Das gefällt uns :
Lust auf eine Runde mit dem Riesenrad ??? Die Fahrt kostet umgerechnet nur 7 Euro :
Dieses Mal probiere ich ein paar Pullover an. Dieser hier gefällt mir sehr gut. Was sagt ihr dazu ?
Zum Schluss ein Blick in unser Hotel , dem „Hotel Clarion Bastion“. Wir sind sehr zufrieden. Die Zimmer sind schon groß und das Hotel bietet viele Annehmlichkeiten wie Fitnessstudio etc. Der Gast darf sich zur Kaffeezeit Pfannkuchen braten und auch am Abend gibt es ein kleines Abendbuffet.
Wir sind mit unserer Wahl sehr zufrieden:

Wie zu Hause ! Stephan brutzelt Pfannkuchen:
Der Speisesaal ist doch wirklich urgemütlich:

Den Abend verbringen wir bei Wein und Käse. Draußen fallen dicke Schneeflocken. Irgendwie kommt mir alles wie ein Wintermärchen vor…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s