+++ TELEGRAMM +++ Zu Besuch bei den Mönchen….


…der letzte Ausflugstag auf der Isle of Man steht auf unserem Programm. Wir wollen in den Süden der Insel zur Rushen Abbey radeln. Es geht an der Küstenstraße entlang. Wir halten sehr oft an, machen schöne Fotos und naschen leckere Brombeeren.
Die Rushen Abbey ist ein wichtiger historischer Ort der Isle of Man. Vor 900 Jahren übergab König Olav I. das Land den Mönchen um die Abbey zu gründen.
Heute sind die Gärten und Ruinen der Abtei zu besichtigen. Es gibt ein Museum zu besuchen. Ganz besonders sehenswert ist die alte Mönchsbrücke.
Später fahren wir noch nach Silverdale Glen einem wunderschönen idyllischen Flusstal. Hier gibt es viele Wanderpfade entlang des Silverburn River.

Unsere Fahrt entlang der Küstenstraße beginnt :


Blick zurück nach Douglas. Im Vordergrund ist die Douglas Camera Obscura zu sehen :


Eine herrlich ruhige Küstenstraße. Autos müssen ab einem bestimmten Punkt umkehren :


Eine schöne Küstenlandschaft bewundern wir hier :


Neben uns dampft die Steam Railway mit der Lok Nummer 12 vorbei. Ich zücke etwas zu spät die Kamera :


Wir naschen viel zu viele Brombeeren. Die Früchte sind einfach zu köstlich :


Zu Hause werden uns die Brombeeren fehlen. Was hätten wir hier für Kilos sammeln können !
Zeig‘ mal deine Zunge, Øyvind!

In der Rushen Abtei angekommen besuchen wir das Museum. Kaum sind wir im Museum drin setzt ein ordentlicher Regenschauer ein. Glück gehabt !


Das Modell der Abbey. So groß war die Abtei in ihrer besten Zeit :

Draußen regnet es immer noch. Wir besuchen das Café der Abbey. Uns erwarten sündhaft große Kuchenstücke.

Was für ein Foto !


Die Ruinen der Abbey jetzt wieder bei schönstem Sonnenschein :


Es geht zur Mönchsbrücke. Ein wunderbarer intakter Bau am Anfang vom romantischen Silverdale:






Auf dem Weg zurück nach Douglas, die Kirche von St. Mark‘s:




Heimfahrt vor der herrlichen Kulisse der Berge im Norden der Insel:


Morgen müssen wir leider die Rückreise antreten. Wir verlassen Isle of Man….


 










Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s